Erfahrungsberichte

Erfahre, was andere über ihre Ausbildung bei Precitec sagen, und lerne unsere Auszubildenden und Ausbilder kennen. 

Florian Bühler

Auszubildender Industriekaufmann

"Ich habe meine Ausbildung zum Industriekaufmann im September 2022 bei Precitec begonnen. Sehr überrascht war ich über die Offenheit und den freundlichen Umgang untereinander. Auch die Einführungswoche mit sämtlichen Teamevents im September war super, denn so habe ich die anderen Azubis kennengelernt, was mir den Einstieg erleichtert hat. Die Vielseitigkeit der Ausbildung mit verschiedenen Einsatzbereichen im Unternehmen hilft mir weiterhin mich zu finden und zu orientieren, abgestimmt auf meine Fähigkeiten. In jedem einzelnen Bereich wurde mir bislang viel Verantwortung übertragen und ich durfte Eigeninitiative beweisen.

Man erfährt Wertschätzung und das überall. Gefordert werde ich selbstverständlich auch, was meine persönliche Entwicklung positiv beeinflusst. Für die Zukunft bin ich offen und freue mich darauf weitere Fähigkeiten zu erlernen."

Ksenija Vukas

Auszubildende Industriekauffrau

„Ich arbeite seit September 2019 bei Precitec. In dieser Zeit konnte ich verschiedene Abteilungen durchlaufen und viele Erfahrungen sammeln.

Ich bin der Meinung, dass ich den für mich passenden Beruf gefunden habe und diesen hier im Betrieb weitestgehend auslernen kann. Besonders überrascht hat mich, dass ich trotz meines jungen Alters, viel selbstständig arbeiten darf und mir viel Verantwortung übertragen wird.“

Michael Lorenz

Ausbilder Elekroniker, Ausbildungsleiter

"Für mich ist Ausbildung eine Herzenssache! Ich bin schon über 16 Jahre für die Ausbildung der Elektroniker für Geräte und Systeme verantwortlich. Des Weiteren bin ich seit mehr als 15 Jahren als Mitglied im Prüfungsausschuss der IHK Karlsruhe tätig.         

Es fasziniert mich immer wieder, die Entwicklung dieser jungen Menschen zu verfolgen und sie bei Ihrem Start in das Berufsleben begleiten zu dürfen. Mit großem Interesse verfolge ich, wie sich die "ehemaligen Auszubildenden" in der Firma etablieren und sich fachlich als auch persönlich weiterentwickeln. Da ich selbst Vater bin, ist es mir sehr wichtig, den Jugendlichen mit Fairness, Wissen und Verständnis entgegen zu treten."

Sascha Knebel

Ausbilder Fertigungsmechaniker

„Mit Abschluss meiner Meisterausbildung zum Ende des Jahres 2017 hat Precitec mir die Gelegenheit geboten, die Auszubildenden zum Fertigungsmechaniker zu betreuen und sie auf ihren Weg zur abgeschlossenen Ausbildung zu begleiten.

Es ist spannend zu sehen, wie die jungen Menschen zu Fachkräften heranwachsen und sich auch ihre Persönlichkeit weiterentwickelt. Es macht mich stolz, die Auszubildenden auf ihren weiteren Lebensweg vorzubereiten und ihre stetige Weiterbildung zu verfolgen. Zudem wachse ich persönlich auch daran und lerne stets neue Denkweisen sowie Ansichten kennen.

Als Ausbilder fühle ich mich auch für die Stabilität unserer Wirtschaft verantwortlich und möchte durch gut ausgebildete Fachkräfte diese unterstützen."

Michael Kemter

Ausbilder Fachkraft für Lagerlogistik

„Seit 5 Jahren bin ich Ausbilder für die Fachkräfte für Lagerlogistik. Für mich ist die Ausbildung eine spannende Aufgabe, junge Menschen auf dem Weg ins Berufsleben zu begleiten und Sie dabei zu unterstützen, sich weiterzuentwickeln. Die Ausbildung sichert uns die Fachkräfte für die Zukunft in unserem Unternehmen."

Hubert Adamiak-Gruhn

Ausbilder Zerspanungsmechaniker und Fertigungsmechaniker

„Ausbildung ist mein Beitrag für die Zukunftssicherung des Standortes Deutschland und den Generationenvertrag. Es macht mir Freude zu sehen und mitzugestalten, wie eine berufliche Karriere beginnt und wächst.

Wissen verpflichtet und die Arbeit mit jungen Menschen ist eine Herausforderung, an der man selber täglich mit wächst.“

Sascha Jörger

Ausbilder Industriekaufleute

„Ausbildung ist Zukunftssicherung. 
Bereits bei meinem vorherigen Arbeitgeber war ich 3 Jahre für die Ausbildung von Großhandelskaufleuten sowie Fachkräften für Lagerlogistik zuständig.

Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken und diesem bei Precitec zu begegnen, ist die Ausbildung eine wichtige Säule. Ich freue mich, Teil des Ausbilderteams bei Precitec zu sein und junge Menschen auf ihrem beruflichen Weg zu begleiten. Sei es in der betrieblichen Ausbildung, in Projektarbeiten, bei schulischen Problemstellungen oder auch persönlichen Themen – die Aufgaben sind vielschichtig und manchmal auch sehr herausfordernd. Die Entwicklung und Erfolge der Auszubildenden zeigen jedoch immer wieder, dass sich diese Arbeit lohnt, und geben einem sehr viel zurück. Ausbilden bedeutet nicht nur Wissen weiterzugeben, sondern ebenfalls sich selbst weiterzubilden, Erfahrungen zu sammeln und sich mit den aktuellsten Veränderungen und Entwicklungen auseinanderzusetzen."

Bei Fragen helfen wir natürlich gern weiter

Ihr Recruiting-Team: